Agrarhändler / Wertschöpfungskettenmanager (m/w/d)

Kontakt Ansprechpartner Vermarktungsgesellschaft Bio-Bauern mbH
Marktplatz 19,
86554 Pöttmes
Email: bewerbung@bio-vg.de
Für Rückfragen:
Frau Manuela Reeg
Tel. 08253/997020-0
Jetzt bewerben
Veröffentlicht 19.06.2024
Informationen
Vertragsart Festanstellung
Arbeitszeit Vollzeit, Teilzeit
Verband Bioland, demeter, biokreis

Im Rahmen des Verbundprojekts „Koordination zum Aufbau einer Wertschöpfungskette für regional erzeugte ökologische Speiseleguminosen und die daraus gestellten Nahrungsmittel (WSKBioLegu)“ die Vermarktung und der Vertrieb von regionalen Leguminosen aufgebaut und etabliert werden.

WIR SUCHEN:
Agrarhändler / Wertschöpfungskettenmanager (m/w/d) für den Bereich Öko-Druschfrüchte, Spezialgebiet Speise-Leguminosen

IHRE AUFGABEN:

  • Ein- und Verkauf von Öko-Druschfrüchten, Schwerpunkt Speise-Leguminosen
  • Eigenständige Mitarbeit im Verbundprojekt WSKBioLegu
  • Implementierung der Wertschöpfungskette der biologischen Leguminosen vom Anbau bis zur Vermarktung
  • Vernetzung von Landwirten, Handel und Verarbeitern
  • Laufende Potentialanalyse der Produktionsmöglichkeiten und Kapazitäten
  • Enge Zusammenarbeit mit Leguminosen Erzeugern und Optimierung der Arbeitsabläufe des Leguminosen Anbaus
  • Nach einer ausführlichen Einarbeitung und Vernetzung mit den Projektpartnern werden Sie überwiegend in unserer Zentrale im Landkreis Aichach-Friedberg oder in unserer
  • Außenstelle im Landkreis Würzburg tätig sein. Home-Office und Außendienst ergänzen dies.

IHR PROFIL:

  • Sie haben Lust den Vertrieb der des stark wachsenden Produktsegments „Speise-Leguminosen“ unserer Öko-Erzeuger aufzubauen und zu organisieren.
  • Sie zeichnen sich aus durch eine zuverlässige, selbständige und strukturierte Arbeitsweise.
  • Sie besitzen ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Vernetzungsfähigkeiten, sowie Teamgeist
  • Sie identifizieren sich mit den Zielen des organisch-biologischen Landbaus und haben Interesse in diesem Sinne den ökologischen Leguminosen Anbau und dessen Verarbeitung zu entwickeln.
  • Sie verfügen über einen Ausbildungs- oder Berufshintergrund im Bereich Vertrieb landwirtschaftlicher Erzeugnisse oder Lebensmittel, wie beispielsweise eine kaufmännische
  • Ausbildung, ein Studium im Bereich Agrar- Ernährungswissenschaften oder Betriebswirtschaftslehre oder ähnliches.
  • Sie sind sicher im Umgang mit MS Office (Kommunikation und Präsentation) und Datenbanken.

WAS WIR BIETEN:
Es erwartet Sie ein spannendes Projekt mit viel Gestaltungsfreiheit und hoher Verantwortlichkeit in einem dynamischen Team.
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Region

Bayern, Deutschland
Würzburg

Wir brauchen Ihre Zustimmung!

Diese Webseite verwendet OpenStreetMap um Kartenmaterial einzubinden. Bitte beachten Sie dass hierbei Ihre persönlichen Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die OpenStreetMap Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom OpenStreetMap-Server geladen wird. Weitere Informationen finden sie HIER

Bio-Vertrieb: ein nachhaltiges Berufsfeld

Ob Biosupermarkt, verpackungsfreie Läden oder Hofladen: Kleine und große Einzelhändler, die ausschließlich Bio-Lebensmittel verkaufen, wachsen seit Jahren beständig. Sie sind die tragenden Säulen im Bio-Vertrieb. Doch wer kümmert sich darum, dass die Lebensmittel vertrieben werden, und was sind die nötigen Voraussetzungen, um in diesem dynamischen Berufsfeld zu arbeiten?

Ein komplexes Aufgabenfeld

Wer im Bio-Vertrieb arbeiten möchte, entscheidet sich für ein anspruchsvolles und vielseitiges Berufsfeld. Zu den alltäglichen Aufgaben des Vertriebs zählen der Warenverkauf, die Verteilung und Lagerung von Waren, die Beratung von Kunden und die regelmäßige Beziehungspflege zu Herstellern sowie Großhändlern. Längerfristige Zielsetzungen beinhalten die Bindung unterschiedlicher Kundengruppen und die Entwicklung stabiler Lieferbeziehungen.

Vielseitiges Profil

Der Bio-Vertrieb steht an der Schnittstelle mehrerer Betriebsprozesse und verbindet verschiedene Zielgruppen miteinander. Einerseits kauft der Bio-Vertrieb von landwirtschaftlichen Erzeugern und Großhändlern. Andererseits verkauft er die Waren an die Endverbraucher. Benachbarte Aufgabenfelder, die ein Vertriebler in seine Tätigkeiten integrieren muss, sind Marketing, Logistik, Absatzstrategien, Kooperation und Distribution. 

Voraussetzungen: Idealismus und Neugierde

Im Bio-Vertrieb spielen globale Lieferketten keine Rollen, sondern Regionalität und Nachhaltigkeit im Anbau. Die Beziehung zu Bauern und landwirtschaftlichen Betrieben steht im Mittelpunkt. Daher ist es eine wichtige Voraussetzung, sich mich den Idealen einer ökologisch und sozial verträglichen Landwirtschaft zu identifizieren. Mehr noch: Wer im Bereich Bio-Vertriebarbeiten möchte, sollte Neugierde und Lernbereitschaft mitbringen. Themen wie die biologisch-dynamische Bewirtschaftung von Bauernhöfen oder die Vielzahl ökologischer Anbaumethoden gehören zum Arbeitswissen. Um mit Erzeugern und Erzeugerverbänden professionell zusammenarbeiten zu können, werden diese Hintergrundinformationen benötigt. 

Praktische Fähigkeiten

Der freundliche Umgang mit Verbrauchern steht im Bio-Vertrieb an der Tagesordnung. Aus diesem Grund ist eine hohe Kommunikationsbereitschaft von zentraler Bedeutung. Der sichere Umgang mit den Bedürfnissen von Kunden setzt außerdem eine gute Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache voraus, um die Eigenschaften und Details unterschiedlicher Waren erklären zu können. Nicht zuletzt sollten elementare Formen des Rechnens und Schreibens beherrscht werden, wenn z. B. Bestellungen aufgegeben werden oder die Kasse geprüft werden muss.

Unsere Partner: