Lebensmittelrss

Jobs für Fachkräfte im Bereich Bio Lebensmittel

Sie interessieren sich für Stellenangebote in der Bio-Lebensmittelbranche? Dann sind Sie in dieser Kategorie richtig. Der Öko-Stellenmarkt bietet die kostenlose Möglichkeit alle Kategorien durchzusuchen und einen Traumjob zu finden!

Aktuelle Stellenangebote:

Vertragsart: Festanstellung
Arbeitszeit: Vollzeit
Entfernung anzeigen
SUNNY SIDE UP für ein komplett neues und modernes gastronomisches Konzept, ein herzliches und offenes Miteinander in einem jungen und dynamischen Team und das in einer zentralen Lage direkt an der Alten Oper in Frankfurt und ab Juni auch in der Glauburgstraße im Nordend.
Vertragsart: Festanstellung
Arbeitszeit: Vollzeit
Deutschland
Entfernung anzeigen
Im Rahmen der Unternehmensnachfolge suchen wir für unseren Mandanten, ein seit Jahrzehnten auf dem Markt erfolgreich tätiges, familiengeführtes Bäckereiunternehmen aus Süddeutschland, einen Unternehmensnachfolger (m/w/d) zunächst in der Position als stellvertretende Geschäftsführung - perspektivisch soll dann die Übernahme des Betriebs erfolgen.
Vertragsart: Festanstellung
Arbeitszeit: Vollzeit, Teilzeit, Flexibel
Deutschland
Entfernung anzeigen
Bio-Kontrolleur (m/w/d) im Bereich Verarbeitung
Vertragsart: Festanstellung
Arbeitszeit: Vollzeit
Nordrhein-Westfalen
Entfernung anzeigen
Es lebt sich gut in Much - im „Bergischen Land“ - mit viel Natur, netten Menschen, Köln und Bonn in Reichweite (ca. 40 km)
Vertragsart: Festanstellung
Arbeitszeit: Vollzeit
Bayern
Entfernung anzeigen
Infarm wurde 2013 von Osnat Michaeli und den Brüdern Erez und Guy Galonska in Berlin gegründet. Mit dem Ziel, die Güte von Produkten aus eigenem Anbau mit allen zu teilen, entwickelten sie ein intelligentes modulares Anbausystem, das die Verteilung von landwirtschaftlichen Betrieben im gesamten städtischen Umfeld ermöglicht.
Vertragsart: Festanstellung
Arbeitszeit: Vollzeit
Rheinland-Pfalz
Entfernung anzeigen
Seit über 40 Jahren ver­folgen wir als Biopioniere eine Vision. Wir möchten sinn­haft wirt­schaften und dabei nach­haltige Back­waren im Ein­klang mit Natur und Mensch produ­zieren. Begonnen haben wir als Öko-Unternehmen und sind heute ein auf ca. 300 Mitar­beitende ge­wachse­nes, ethisch geführtes und gleich­zeitig profi­tables Unter­nehmen, das Hand­werk mit moderner Technik vereint.
Vertragsart: Festanstellung
Arbeitszeit: Vollzeit
Bayern
Entfernung anzeigen
Wir suchen für unsere ökologisch arbeitende Handwerksbäckerei im schönen Würzburg/Nordbayern ab Anfang September eine*n Stellvertretende*n Produktionsleiter*in (m/w/d).
Vertragsart: Festanstellung, Befristet
Arbeitszeit: Flexibel
Thüringen
Entfernung anzeigen
Für die Leitung unserer Projektarbeit im Bereich Außer-Haus-Verpflegung suchen wir spätestens zum 15.8.2021 eine*n engagierte*n Mitarbeiter*in für ca. 28 Stunden/ Woche. Die Stelle ist als Elternzeitvertretung zu besetzen und vorerst befristet auf 1,5 Jahre. Ein zusätzliches Interesse zur Arbeit im Bildungsbereich ist wünschenswert und könnte den Arbeitsstundenumfang ergänzen.
Vertragsart: Praktikum
Arbeitszeit: Vollzeit, Teilzeit, Flexibel
Deutschland
Entfernung anzeigen
Wir suchen ab sofort eine:n Praktikant:in im Bereich Vertrieb für mindestens 3 Monate. Im Anschluss ist eine Weiterbeschäftigung als Werkstudent:in möglich.
Vertragsart: Praktikum
Arbeitszeit: Vollzeit, Teilzeit, Flexibel
Berlin
Entfernung anzeigen
Wir suchen ab sofort eine:n Praktikant:in im Bereich Marketing für mindestens 3 Monate. Im Anschluss ist eine Weiterbeschäftigung als Werkstudent:in möglich.
Vertragsart: Festanstellung
Arbeitszeit: Vollzeit, Teilzeit, Flexibel
Berlin
Entfernung anzeigen
Wir suchen ab sofort und unbefristet eine:n vertriebsbegeisterte:n Account Manager:in mit ersten Erfahrungen im Markenvertrieb im deutschsprachigen Naturkostfachhandel in Voll- oder Teilzeit, der:die unsere langjährigen Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden erfolgreich weiterführt und neue Kontakte ausbaut.

Bio-Lebensmittel: Vielfalt rund ums nachhaltige Essen

Bio-Lebensmittel sind seit Jahren im Kommen. Supermärkte, die Bio-Lebensmittel vertreiben, verzeichnen stetig steigende Umsätze und öffnen deutschlandweit neue Filialen. Bio-Landwirte und ökologisch organisierte Betriebe stehen regelmäßig im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit, wenn es um Fragen des ressourcenschonenden Wirtschaftens geht. Doch welche Arbeitsteilung existiert in diesem weiten Berufsfeld und was sind die grundlegenden Voraussetzungen, um darin arbeiten zu können?


Vor Ort erzeugen

In der ökologischen Landwirtschaft geht es nicht um globale Lieferketten und Massenproduktion, sondern um Regionalität und Nachhaltigkeit. Das Ziel sind geschlossene Betriebskreisläufe, in denen landwirtschaftliche Produkte unabhängig und umweltverträglich erzeugt werden. Die Verwendung künstlicher Dünger ist dabei genauso tabu, wie der Gebrauch von Pestiziden zur Schädlingsbekämpfung. In der Tierhaltung wird darauf geachtet, dass es keine beengenden Massenställe gibt, Bio-Futter zum Einsatz kommt und Tierwohl gefährdende Methoden vermieden werden (z. B. das schmerzhafte Enthornen von Kühen).

Vor Ort verkaufen

Damit Bio-Lebensmittel vom Hof in den Laden kommen, müssen kurze, regionale Lieferketten etabliert werden. Zusätzlich gibt es Bauernhöfe, die ihre Erzeugnisse im alleinigen Direktvertrieb verkaufen. Sogenannte Hofläden sind üblicherweise ein Nebengeschäft für Landwirte. Wichtiger ist jedoch die Abnahme von Waren durch Groß- und Einzelhändler, die Supermärkte und kleinere Bioläden mit landwirtschaftlichen Produkten beliefern lassen. Der anschließende Verkauf der Bio-Lebensmittel wird vom Einzelhandel organisiert.

Vielfältige Voraussetzungen

Wer im Bereich Bio-Lebensmittel arbeiten möchte, muss sich im Klaren darüber sein, dass Nachhaltigkeit und Regionalität im Mittelpunkt der eigenen Tätigkeit stehen. Daher ist eine Identifikation mit den Werten einer biodynamischen Landwirtschaft selbstverständlich. Das Zusammenarbeiten von Menschen und Tieren ist ebenso von zentraler Bedeutung.

Ein guter Haupt- oder Realabschluss ist bei vielen Betrieben die schulische Eingangsvoraussetzung. Eine zusätzliche Qualifikation kann ein Pluspunkt sein, ist aber kein Muss, da es sich bei Bauernhöfen, Metzgereien oder Biosupermärkten um Ausbildungsbetriebe handelt. Das heißt, man erwirbt die notwendige Qualifikation im Betrieb. Weiterführende Abschlüsse können noch zu einem späteren Zeitpunkt angestrebt werden. Die deutsche Sprache sollte man problemfrei beherrschen, um im Umgang mit Kunden Produkte präzise erklären zu können. Dasselbe gilt für elementare Formen des Rechnens und Schreibens, die im alltäglichen Betriebsablauf gebraucht werden.

Unsere Partner: