Betriebsleiter (m/w/d) für unseren Obstbau nach Demeter-Richtlinien

Kontakt Ansprechpartner Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per Post oder per E-Mail an:
Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf Wahlwies e.V.
Personalabteilung
Pestalozzi-Kinderdorf 1
78333 Stockach-Wahlwies
bewerbung@pestalozzi-kinderdorf.de

Haben Sie Fragen zu dieser Stelle? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:
Katja Hendrischke
Stv. Ressortleitung Betriebe
07771/8003-108
k.hendrischke@pestalozzi-kinderdorf.de
Veröffentlicht 25.02.2021
Informationen
Vertragsart Festanstellung
Arbeitszeit Vollzeit
Zusatzleistungen Erwerb von Zertifikaten / Weiterbildungen
Verband demeter
Berufserfahrung Mit Berufserfahrung

Das Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf Wahlwies nahe dem Bodensee ist eine Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe mit vollstationärer Betreuung in Kinderdorffamilien, einer Schule für Erziehungshilfe und neun landwirtschaftlichen und handwerklichen Betrieben. Der Pestalozzi Obstbau ist ein anerkannter Demeter-Betrieb mit biologisch-dynamischer Wirtschaftsweise.

Das Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf Wahlwies nahe dem Bodensee ist eine Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe mit vollstationärer Betreuung in Kinderdorffamilien, einer Schule für Erziehungshilfe und neun landwirtschaftlichen und handwerklichen Betrieben. Der Pestalozzi Obstbau ist ein anerkannter Demeter-Betrieb mit biologisch-dynamischer Wirtschaftsweise. Auf ca. 13 ha intensiven Tafelobstanlagen werden verschiedene Obstsorten angebaut. Zusätzlich bewirtschaftet der Obstbau ca. 2 ha Streuobstwiesen. Der überwiegende Teil der Ernte wird über die kinderdorfeigenen Läden, den Lieferservice „Pestalozzi-bringt-Bio“ und über die Marktstände unserer Gärtnerei in der Region vermarktet sowie für die Eigenversorgung des Kinderdorfes verwendet. Eine Erweiterung des Sortiments durch Beerenanbau und Entwicklung neuer Verarbeitungsprodukte wird angestrebt. Eine potentielle Bienenhaltung ist erwünscht. Als Ausbildungsbetrieb des Pestalozzi Kinder- und Jugenddorfs bieten wir für junge Menschen mit besonderem Förderbedarf die Ausbildung zum Gartenbauwerker/Fachrichtung Obstbau an.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in unbefristeter Anstellung einen

Betriebsleiter (m/w/d) für unseren Obstbau nach Demeter-Richtlinien

in Vollzeit.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. 

Ihre Aufgaben sind:

  • Verantwortung und Organisation von und Mitarbeit bei allen Arbeitsabläufen zur Pflege und Kultivierung einer Obstanlage
  • Mitarbeit an der strategischen Weiterentwicklung und an der Erreichung der wirtschaftlichen Ziele des Pestalozzi Obstbaus
  • Vermarktung der Produkte
  • Führung und Anleitung von Mitarbeitern und Erntehelfern (m/w/d)
  • Pflege und Wartung landwirtschaftlicher Technik
  • Durchführung und Kontrolle des Gesundheits- und Arbeitsschutzes im Obstbau
  • Ggf. Ausbildung von Jugendlichen (auch mit Benachteiligung) zum Gärtner bzw. Gartenbauwerker / Fachrichtung Obstbau

Ihr Profil:

  • Ausbildung zum Meister oder Techniker (m/w/d) mit Fachrichtung Obstbau mit praktischer Arbeitserfahrung und Ausbildereignung oder vergleichbare Qualifikation mit Berufserfahrung im ökologischen Obstbau
  • Führungserfahrung wünschenswert
  • Ökonomisches Denken und Handeln sowie selbstständige, strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Freude und Begeisterungsfähigkeit für die Arbeit mit und in der Natur und am Anbau von Obst nach Demeter-Richtlinien
  • Identifikation mit den Zielen des Betriebes und des Kinderdorfes
  • Führerschein Klasse T und B
  • Gute PC-Kenntnisse
  • Hohe Sozialkompetenz und Interesse an der Arbeit mit unterstützungs- und förderbedürftigen jungen Menschen.

 

Wir bieten Ihnen:

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung in unmittelbarer Nähe zum Bodensee
  • Ein attraktives Lebens- und Arbeitsumfeld mit Gemeinschaftssinn und Dorfcharakter mit familienfreundlichen, individuellen Lösungen für die Mitarbeiter*innen
  • Ein hoher Gestaltungsfreiraum und die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen
  • Teilnahme an Fort- und Weiterbildung
  • Eine am TV-L orientierte Vergütung
  • Eine arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung
  • Ein kostenfreies Sportangebot im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Vergünstigungen für die Leistungen und Bio-Produkte der dorfeigenen Betriebe sowie der benachbarten Waldorfschule.

 

Mehr Eindrücke erhalten Sie unter www.pestalozzi-kinderdorf.de oder in unserem Imagefilm unter https://www.youtube.com/watch?v=Dy5RTSWnNvE&t=37s.

Region

Deutschland
Pestalozzi Kinderdorf, 78333

Bio-Lebensmittel: Vielfalt rund ums nachhaltige Essen

Bio-Lebensmittel sind seit Jahren im Kommen. Supermärkte, die Bio-Lebensmittel vertreiben, verzeichnen stetig steigende Umsätze und öffnen deutschlandweit neue Filialen. Bio-Landwirte und ökologisch organisierte Betriebe stehen regelmäßig im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit, wenn es um Fragen des ressourcenschonenden Wirtschaftens geht. Doch welche Arbeitsteilung existiert in diesem weiten Berufsfeld und was sind die grundlegenden Voraussetzungen, um darin arbeiten zu können?


Vor Ort erzeugen

In der ökologischen Landwirtschaft geht es nicht um globale Lieferketten und Massenproduktion, sondern um Regionalität und Nachhaltigkeit. Das Ziel sind geschlossene Betriebskreisläufe, in denen landwirtschaftliche Produkte unabhängig und umweltverträglich erzeugt werden. Die Verwendung künstlicher Dünger ist dabei genauso tabu, wie der Gebrauch von Pestiziden zur Schädlingsbekämpfung. In der Tierhaltung wird darauf geachtet, dass es keine beengenden Massenställe gibt, Bio-Futter zum Einsatz kommt und Tierwohl gefährdende Methoden vermieden werden (z. B. das schmerzhafte Enthornen von Kühen).

Vor Ort verkaufen

Damit Bio-Lebensmittel vom Hof in den Laden kommen, müssen kurze, regionale Lieferketten etabliert werden. Zusätzlich gibt es Bauernhöfe, die ihre Erzeugnisse im alleinigen Direktvertrieb verkaufen. Sogenannte Hofläden sind üblicherweise ein Nebengeschäft für Landwirte. Wichtiger ist jedoch die Abnahme von Waren durch Groß- und Einzelhändler, die Supermärkte und kleinere Bioläden mit landwirtschaftlichen Produkten beliefern lassen. Der anschließende Verkauf der Bio-Lebensmittel wird vom Einzelhandel organisiert.

Vielfältige Voraussetzungen

Wer im Bereich Bio-Lebensmittel arbeiten möchte, muss sich im Klaren darüber sein, dass Nachhaltigkeit und Regionalität im Mittelpunkt der eigenen Tätigkeit stehen. Daher ist eine Identifikation mit den Werten einer biodynamischen Landwirtschaft selbstverständlich. Das Zusammenarbeiten von Menschen und Tieren ist ebenso von zentraler Bedeutung.

Ein guter Haupt- oder Realabschluss ist bei vielen Betrieben die schulische Eingangsvoraussetzung. Eine zusätzliche Qualifikation kann ein Pluspunkt sein, ist aber kein Muss, da es sich bei Bauernhöfen, Metzgereien oder Biosupermärkten um Ausbildungsbetriebe handelt. Das heißt, man erwirbt die notwendige Qualifikation im Betrieb. Weiterführende Abschlüsse können noch zu einem späteren Zeitpunkt angestrebt werden. Die deutsche Sprache sollte man problemfrei beherrschen, um im Umgang mit Kunden Produkte präzise erklären zu können. Dasselbe gilt für elementare Formen des Rechnens und Schreibens, die im alltäglichen Betriebsablauf gebraucht werden.

Unsere Partner: