Lagerleiter (m/w/d)

Kontakt Ansprechpartner LaSelva Toskana Feinkost Vertriebs GmbH
Manja Kudelka
manja.kudelka@laselva.bio
Jetzt bewerben
Veröffentlicht 03.07.2020
Informationen
Verband Naturland
Vertragsart Festanstellung
Arbeitszeit Vollzeit, Vollzeit
Berufserfahrung Mit Berufserfahrung, Mit Personalverantwortung

Lagerleiter (m/w/d)

LaSelva – das ist ökologischer Landbau in der Maremma/Toskana sowie die Produktion von italienischen Bio-Spezialitäten seit 1980. Unter der Marke LaSelva bieten wir weltweit ein sehr breites, hochwertiges Sortiment an – von Tomaten über Antipasti und Pesti bis hin zu ausgezeichneten Weinen aus der eigenen Cantina LaSelva. LaSelva ist im Bio-Fachhandel ein Begriff für genussvolle Feinkost, Schutz der Biodiversität und nachhaltiges Wirtschaften.

Für unser Lager in Geretsried suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Lagerleitung (m/w/d) in Vollzeit

Ihre Aufgaben und Verantwortungsbereiche: 

  • Qualifizierte und gezielte Führung der Mitarbeiter inkl. Erstellung von Schichtplänen
  • Koordination der Bereiche Wareneingang, Warenbereitstellung und Warenausgang
  • Abstimmung mit Vertrieb und Beschaffung
  • Kontinuierliche Optimierung und Weiterentwicklung der logistischen Prozesse
  • Qualitative und quantitative Wareneingangskontrolle
  • Verantwortung für die Bestandsgenauigkeit sowie die Durchführung von Inventuren
  • Kontrolle der Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften, Qualitätsstandards und Richtlinien bei internen wie externen Personen
  • Aktive Unterstützung bei der Kommissionierung und dem Versand

 

Ihr Profil:

 

  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung sowie Weiterbildungen im Bereich Lager/Logistik
  • Mehrjährige Erfahrung in vergleichbarer Tätigkeit sowie Führungserfahrung
  • Motivationsstärke, offene und positive Persönlichkeit
  • Verantwortungsbewusste, selbstständige, präzise und strukturierte Arbeitsweise
  • Hohe Eigeninitiative, Flexibilität, Belastbarkeit, Entscheidungsfreude und Teamfähigkeit
  • Erfahrung im Umgang mit Warenwirtschaftsprogrammen sowie gute EDV-Kenntnisse
  • Grundlagenkenntnisse in HACCP sind wünschenswert

 

Unser Angebot:

  • Interessante und vielfältige Tätigkeiten in einem wachsenden Unternehmen
  • Einen zukunftssicheren Arbeitsplatz in einer krisensicheren Branche
  • Mitarbeitererfolgsbeteiligung
  • 30 Tage Urlaub im Jahr
  • Vergünstigter Einkauf unserer hochwertigen Feinkostprodukte
  • Vergünstigter Urlaub im LaSelva Agriturismo in der Maremma/Toskana
  • betriebliche Altersvorsorge und betriebliche Krankenversicherung
  • Betriebswohnung im Gebäude vorhanden (ca. 59qm) 
  • Kostenlose Getränke wie Wasser, Tee und Kaffee

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe Ihres frühesten Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung an:

 

LaSelva Toskana Feinkost – Vertriebs GmbH, z. Hd. Frau Manja Kudelka, Pasinger Straße 94, 82166 Gräfelfing oder per E-Mail an: manja.kudelka@laselva.bio

Region

Bayern, Deutschland
Spreestraße, Geretsried, 82538

Bio-Lebensmittel: Vielfalt rund ums nachhaltige Essen

Bio-Lebensmittel sind seit Jahren im Kommen. Supermärkte, die Bio-Lebensmittel vertreiben, verzeichnen stetig steigende Umsätze und öffnen deutschlandweit neue Filialen. Bio-Landwirte und ökologisch organisierte Betriebe stehen regelmäßig im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit, wenn es um Fragen des ressourcenschonenden Wirtschaftens geht. Doch welche Arbeitsteilung existiert in diesem weiten Berufsfeld und was sind die grundlegenden Voraussetzungen, um darin arbeiten zu können?


Vor Ort erzeugen

In der ökologischen Landwirtschaft geht es nicht um globale Lieferketten und Massenproduktion, sondern um Regionalität und Nachhaltigkeit. Das Ziel sind geschlossene Betriebskreisläufe, in denen landwirtschaftliche Produkte unabhängig und umweltverträglich erzeugt werden. Die Verwendung künstlicher Dünger ist dabei genauso tabu, wie der Gebrauch von Pestiziden zur Schädlingsbekämpfung. In der Tierhaltung wird darauf geachtet, dass es keine beengenden Massenställe gibt, Bio-Futter zum Einsatz kommt und Tierwohl gefährdende Methoden vermieden werden (z. B. das schmerzhafte Enthornen von Kühen).

Vor Ort verkaufen

Damit Bio-Lebensmittel vom Hof in den Laden kommen, müssen kurze, regionale Lieferketten etabliert werden. Zusätzlich gibt es Bauernhöfe, die ihre Erzeugnisse im alleinigen Direktvertrieb verkaufen. Sogenannte Hofläden sind üblicherweise ein Nebengeschäft für Landwirte. Wichtiger ist jedoch die Abnahme von Waren durch Groß- und Einzelhändler, die Supermärkte und kleinere Bioläden mit landwirtschaftlichen Produkten beliefern lassen. Der anschließende Verkauf der Bio-Lebensmittel wird vom Einzelhandel organisiert.

Vielfältige Voraussetzungen

Wer im Bereich Bio-Lebensmittel arbeiten möchte, muss sich im Klaren darüber sein, dass Nachhaltigkeit und Regionalität im Mittelpunkt der eigenen Tätigkeit stehen. Daher ist eine Identifikation mit den Werten einer biodynamischen Landwirtschaft selbstverständlich. Das Zusammenarbeiten von Menschen und Tieren ist ebenso von zentraler Bedeutung.

Ein guter Haupt- oder Realabschluss ist bei vielen Betrieben die schulische Eingangsvoraussetzung. Eine zusätzliche Qualifikation kann ein Pluspunkt sein, ist aber kein Muss, da es sich bei Bauernhöfen, Metzgereien oder Biosupermärkten um Ausbildungsbetriebe handelt. Das heißt, man erwirbt die notwendige Qualifikation im Betrieb. Weiterführende Abschlüsse können noch zu einem späteren Zeitpunkt angestrebt werden. Die deutsche Sprache sollte man problemfrei beherrschen, um im Umgang mit Kunden Produkte präzise erklären zu können. Dasselbe gilt für elementare Formen des Rechnens und Schreibens, die im alltäglichen Betriebsablauf gebraucht werden.

Unsere Partner:
Naturland e.V.
bioculture GmbH
der Spatz